Ca. 100 Häftlinge der JVA Tonna unterstützen Petition der Gefangenen-Gewerkschaft

Diesen Sommer hat der Sprecher der Gefangenen-Gewerkschaft in der sächsischen JVA Zeithain Manuel Matzke eine Petition an den sächsischen Landtag initiiert, in welcher er das Recht auf gefangenen-gewerkschaftliche Mitgliederversammlungen in der JVA einfordert.

Als Solidaritätsgruppe Jena haben wir die Petition samt Unterschriftenlisten in die thüringen JVAs Tonna, Untermaßfeld, Hohenleuben, Suhl-Goldlauter und in die JSA Arnstadt geschickt. In der JVA Tonna haben ca. 100 Gefangene, darunter zahlreiche Mitglieder der Gefangenen-Gewerkschaft, die Petition unterschrieben und sich so mit der Forderungen ihrer Kollegen und Mitgewerkschafter in Sachsen solidarisiert.

In der JVA Tonna wird derzeit ebenfalls eine Petition zur Durchsetzung gefangenen-gewerkschaftlicher Versammlungen vorbereitet, da die Anstaltseitung trotz monatelanger Verhandlung mit dem dortigen GG/BO-Sprecher Maik Büchner diese immer noch verweigert.

Die Forderung nach Mitglieder-Versammlungen stellt einen wichtigen Schritt zur Durchsetzung der Gewerkschaftsfreiheit hinter Gittern dar. Bereits in den 80er Jahren hat es in der JVA Straubing Mitgliederversammlungen von inhaftierten Grünen-Mitgliedern gegeben. Seit diesem Frühling finden nach Verhandlungen und der feministischen Demonstration der GG/BO zur JVA Chemnitz vom 8. März GG/BO-Mitgliederversammlungen in der JVA Chemnitz statt. Damit ist ein Beispiel gesetzt, was auch in anderen JVAs übernommen werden kann und sollte.

Jena, 1. August 2017

This entry was posted in General. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Als Solidaritätsgruppe der Gefangenengewerkschaft/Bundesweite Organiation (GG/BO) in Thüringen unterstützen wir die inhaftierten Gewerkschafter_innen in den thüringischen Haftanstalten und sind Teil der bundesweiten und interationalen GG/BO. Andere Soli-Gruppen gibt es in Berlin, Leipzig, Köln und Wien.