Wir und die GG/BO

Die Gefangenengewerkschaft/Bundesweite Organisation (GG/BO) wurde im Mai 2014 in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Tegel in Berlin gegründet. Seitdem haben sich Hunderte inhaftierter Arbeiter_innen in ihr organisiert, Solidaritätsnetzwerke untereinander aufgebaut, haben sich in verschiedenen Städten Soli-Gruppen wie die unsere gegründet und wurden bereits erste Kämpfe geführt. Damit stellt die GG/BO heute eine Solidaritäts- und Kampforganisation der inhaftierten Arbeiter_innen und ihrer Kolleg_innen draußen dar.

Als GG/BO-Soligruppe Jena haben wir uns Anfang November 2015 gegründet. Wir sind Teil der Gesamt-GG/BO und stellen die Gewerkschaftsstruktur außerhalb der Gefängnisse dar. Man kann uns sozusagen das äußere Standbein für die gewerkschaftlichen organisierten JVAs in Thüringen, bisher in Untermaßfeld und Tonna, nennen. Wir halten den Kontakt zu den inhaftierten Arbeiter_innen und Gewerkschafter_innen aufrecht, schicken ihnen ein regelmäßiges Info-Bulletin, organisieren ein Mal im Monat ein Briefeschreiben an Gefangene und unterstützen die Kämpfe der Gefangenen.

 

  • Als Solidaritätsgruppe der Gefangenengewerkschaft/Bundesweite Organiation (GG/BO) in Thüringen unterstützen wir die inhaftierten Gewerkschafter_innen in den thüringischen Haftanstalten und sind Teil der bundesweiten und interationalen GG/BO. Andere Soli-Gruppen gibt es in Berlin, Leipzig, Köln und Wien.