David Hahn in der JVA Tonna erneut im Hungerstreik!

David Hahn, ehemaliger Sprecher der Gefangenen-Gewerkschaft in Untermaßfeld, vor einiger Zeit nach Tonna verlegt, hat am 9. März 2017 einen Hungerstreik angefangen. Seitdem ist er nur noch Obst und Joghurt. Er protestiert damit gegen die Pfändung des Hausgeldes und die Schikanen seitens der Anstaltsleitung, die einen Besuch bei seiner Verlobten in der JVA Chemnitz verhindert.

Die Hungerstreikerklärung dazu lautet: “Ich trete ab dem 09.03.2017 in den Hungerstreik. Lasse mich hier nicht als doof verkaufen. Jetzt, wo meine Verlobte in [der JVA] Chemnitz endlich alles durchbekommen hat mit Besuch, wird sich hier quergestellt. Das sehe ich nicht ein. Außerdem muss die HG-Pfändung aufhören. Gehe arbeiten und habe trotzdem nur Taschengeld. Was soll das? David Hahn.”

Er hat angekündigt, ab 17. März den Hungerstreik zu verschärfen.

Schreibt David Hahn
Im Stemker 4
99958 Gräftentonna

und fragt bei der Anstaltsleitung nach, wann sie den Forderungen nachgibt: 036042 / 770 !

This entry was posted in Aktion, General, GG/BO, Hungerstreik. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Als Solidaritätsgruppe der Gefangenengewerkschaft/Bundesweite Organiation (GG/BO) in Thüringen unterstützen wir die inhaftierten Gewerkschafter_innen in den thüringischen Haftanstalten und sind Teil der bundesweiten und interationalen GG/BO. Andere Soli-Gruppen gibt es in Berlin, Leipzig, Köln und Wien.