Mitteilung: GG/BO-Sektion in der Frauen-JVA Chemnitz gegründet!

In der JVA für Frauen in Chemnitz organisieren sich seit Monaten Gefangene in der GG/BO. Auch sie sind von Zwangsarbeit, harten Arbeitsbedingungen und extrem niedrigen Löhnen von 1 bis 2 € die Stunde betroffen und sind weder in der Renten-, noch in der Pflege- und Krankenversicherung. Wir haben als Soligruppe Jena Kontakt zu ihnen, weil Thüringen selbst keinen Frauenknast hat und die Thüringer Frauen in die sächsische JVA für Frauen in Chemnitz verlegt werden. Die Adresse der Sprecherin lautet

Nancy Rheinländer
GG-Sprecherin JVA Chemnitz
Reichenhainer Str. 236
09125 Chemnitz

Inhaftierte Frauen in der JVA Chemnitz melden sich bitte in erster Linie bei der Soligruppe der GG/BO in Leipzig, da sie mehr Kontakte in die sächsischen Knäste, Wissen über das Strafvollzugsgesetz Sachsens und Erfahrung mit dem sächischen Strafvollzug hat. Die Adresse lautet:

GG/BO Soligruppe Leipzig
c/o linXXnet
Bornaische Str. 3d
04277 Leipzig-Connewitz

In thüringenspezifischen Fällen sind wir natürlich auch ansprechbar.

Wir freuen uns über die Gründung der Sektion. Zwar mögen Frauen einen geringen Anteil der Häftlingspopulation ausmachen, gehören aber genauso zu gefangenengewerkschaftlichen Bewegung. Außerdem wird es so bald keinen gewerkschaftsfreien Knast im Thüringer Strafvollzugs bzw. in Zusammenarbeit mit Thüringen mehr geben!

This entry was posted in General. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Als Solidaritätsgruppe der Gefangenengewerkschaft/Bundesweite Organiation (GG/BO) in Thüringen unterstützen wir die inhaftierten Gewerkschafter_innen in den thüringischen Haftanstalten und sind Teil der bundesweiten und interationalen GG/BO. Andere Soli-Gruppen gibt es in Berlin, Leipzig, Köln und Wien.