November 2016: Hungerstreik gegen Isolationshaft und Postzensur in Untermaßfeld

Der Sprecher der Gefangenengewerkschaft GG/BO in der JVA Untermaßfeld David Hahn wurde am 5. November 2016 in Einschluss genommen. Außerdem wird seit geraumer Weile sein Postverkehr behindert. Gerade die Briefe an andere Gefangenen-Gewerkschafter_innen, unsere Solidaritätsgruppe und andere gefangenensolidarische Organisationen werden verzögert, zurückgehalten oder beschlagnahmt.

Aus diesem Grund hat David Hahn am 6. November einen Hungerstreik angefangen – gegen Repression und Union-Busting. Er hat den Hungerstreik nach 5 Tagen beenndet.

Nach dem Hungerstreik des Kollegen Ramis A. von Ende September handelt es sich bereits um den zweiten Hungerstreik in der JVA Untermaßfeld und den zweiten Hungerstreik eines GG/BO-lers in Thüringen innerhalb von zwei Monaten.

Die Behörden in Thüringen sind darauf aus, durch Zensur, Einschluss und andere Schikanen die Selbstorganisation und den Widerstand der inhaftierten Arbeiter_innen in den JVAs Tonna und Untermaßfeld zu brechen. Lassen wir das nicht zu! Unterstützt die Gefangenen und ihre Gewerkschaft!

Kontakt zum Sprecher der JVA Untermaßfeld:
David Hahn
GG-Sprecher JVA Untermaßfeld
Karl-Marx-Straße 8
98617 Untermaßfeld

This entry was posted in General. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Als Solidaritätsgruppe der Gefangenengewerkschaft/Bundesweite Organiation (GG/BO) in Jena unterstützen wir die inhaftierten Gewerkschafter_innen in Haftanstalten in Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und anderen Bundesländern. Andere Soli-Gruppen gibt es in Berlin, Leipzig, Köln und Nürnberg.