Gemeinsames Briefe­schreiben an Gefangene

Montag, 14. Nov., 19:00, Infoladen Jena (Schillergässchen 5)

Wir setzen unser monatliches gemeinsames Briefeschreiben an Gefangene (jeden 2. Montag im Monat) auch im November fort. Als Soligruppe der Gefangenengewerkschaft stellen wir Briefpapier, Umschläge, Briefmarken, bringen Wein und Snacks mit und stehen bei Unsicherheiten und Fragen zu Verfügung.

In unserer Gefangenen-Adressliste stehen türkische, kurdi­sche und deutsche politische Gefangene, die Sprecher und Sprecherinnen der Gefangenen­gewerk­schaft sowie die inhaf­tierten Ultras aus Jena. Wenn ihr nicht wisst, wem ihr schrei­ben sollt, können wir auch gerne gemeinsam darüber reden.

Uns macht ein Brief wenig Aufwand – für die Gefangenen bedeutet er sehr viel. Denn auf diese Weise überwinden wir die Mauern und Isolation, die der Staat zwischen uns hochzieht.

This entry was posted in General. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Als Solidaritätsgruppe der Gefangenengewerkschaft/Bundesweite Organiation (GG/BO) in Jena unterstützen wir die inhaftierten Gewerkschafter_innen in Haftanstalten in Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und anderen Bundesländern. Andere Soli-Gruppen gibt es in Berlin, Leipzig, Köln und Nürnberg.